Black Tie

Ohne einen Smoking ist Ihre Garderobe definitiv nicht vollständig. Obwohl es immer weniger Black Tie Events gibt, wird sicher der Tag kommen, an dem Sie ein Outfit a la James Bond brauchen. Was gibt es da Schöneres, als einen sorgsam ausgewählten, perfekt sitzenden Smoking nach Maß?

Black Tie – das Maß der Dinge

Einen Smoking zeichnet auf den ersten Blick ein mit schwarzer Seide belegtes Revers und das beispiellose Zusammenspiel zwischen Schwarz und Weiß aus. Klassischerweise gibt es für einen Smoking die Knöpfung eines Einreihers und eines Doppelreihers, wobei die Knöpfe immer mit Seide überzogen sein sollten. Der Rücken eines klassischen Smoking sollte komplett geschlossen sein und bei der Taschenwahl gibt es keine Alternative zu mit Seide besetzten Paspeltaschen – natürlich passend zum Revers.

Das weiße Dinner Jacket

Obwohl ein weißes Dinner Jackett deutlich auffälliger ist als ein schwarzes Dinner Jackett ist es trotzdem weniger förmlich und wird eher zu Outdoor-Events (Sommerpartys), Empfängen oder auf Kreuzfahrten getragen. Die Farbe der Jacke ist selbstverständlich nicht weiß, sondern eierschale oder ecrù. Als Material empfehlen wir Baumwolle, Leinen oder Gabardine.

Die Accessoires

Zu einem einreihigen Smoking kann man sowohl eine spezielle Weste oder einen Kummerbund tragen. Dies dient dazu um eine komplette schwarze Linie vom Jackettknopf bis zur Hose zu erzielen. Bei der Fliege sollte man es klassisch und einfach halten. Zu einem Smoking passt nichts besser als eine schwarze Fliege zum selber Binden. Das gleiche gilt beim Einstecktuch – am besten weiße Seide, wer es ein wenig auffälliger mag gerne etwas Farbe. Bei den Schuhe ist es ganz einfach – Schwarz!

Das Innenleben

Im Smoking darf es etwas auffälliger sein. Der echte Gentlemen zieht nie sein Jackett aus – außer wenn er sich in die Zigarrenlounge begibt und sein farbiges Samtjackett oder auch „Smoking Jackett“ überstreift. Wenn er sich wieder an den Tisch begibt streift er wieder sein Dinner Jacket über um die anderen Gäste nicht mit dem Rauchgeruch zu belästigen. Daher darf es in dem Dinner Jackett ruhig etwas auffälliger sein. Manche Gentlemen gehen sogar soweit, dass sie Hosenträger im “Bad Taste Look“ anziehen oder ein auffälliges Innenfutter nehmen um erst gar nicht in die Versuchung zu kommen, das Dinner Jackett auszuziehen.

My style – it’s black and it’s expensive.

Mark Healey

Vereinbaren Sie jetzt Ihren Termin

Egal ob Sie sich von uns beraten oder gleich vermessen lassen möchten. Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen und in entspannter Atmosphäre über Ihr nächstes Kleidungsstück, oder Ihren neuen Lieblingsschuh zu sprechen.

Jetzt Termin vereinbaren